Kazan rettet Friesdorf das Remis

Verletzungssorgen plagten Trainer Mehmet Colak und das über alle Mannschaftsteile hinweg. So musste der Coach angesichts des verletzten Friesdorfer Torwarts Ugur Dalgicer selbst zwischen die Pfosten. Auch in anderen Mannschaftsteilen wurde kräftig rotiert. In den ersten Minuten tat sich die neuformierte Mannschaft schwer gegen einen gut stehenden Gegner und vor allem gegen einen gut parierenden Gästekeeper, der die Chancen vereitelte, die sich Friesdorfs Zweitvertretung während der ersten Hälfte erspielte.

Ein Friesdorfer Fehler im Mittelfeld nutzte Ozan Tozak in der 15. Minute zur 1:0-Führung für die Gäste. Bei diesem Spielstand blieb es bis zur Pause, trotz aller Angriffsversuche der Friesdorfer Reserve.

In der Pause stellte Mehmet Colak um und schickte in einem Doppelwechsel Ugur Dalgicer und Djura Koch für Kay Kiswendsida Oubda und Ozan Acabuga auf den Rasen.

Mit dem Wiederanpfiff kam Friesdorf besser ins Spiel, musste jedoch durch einen Torwartfehler einen weiteren Treffer hinnehmen. In der Pause stellte Mehmet Colak um und schickte in einem Doppelwechsel Ugur Dalgicer und Djura Koch für Kay Kiswendsida Oubda und Ozan Acabuga auf den Rasen. Mit dem Tor zum 2:0 (46.) steuerte Tozak bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei.

Doch Blau-Weiß gab sich nicht auf, kämpfte sich ins Spiel zurück und drängte seinerseits auf Tore. Diese Einstellung der Mannschaft von Trainer Colak sollte belohnt werden. Für das erste Tor von FC BW Friesdorf II war Montacir Al Arroudi verantwortlich, der in der 88. Minute das 1:2 besorgte. Ufuk Kazan sicherte seiner Mannschaft kurz vor dem Abpfiff den Ausgleich, als er in der 89. Minute ins Schwarze traf. RW Beuel wähnte den Sieg bereits in trockenen Tüchern, als FC BW Friesdorf II die Kehrtwende gelang und den Rückstand noch egalisierte.

Die Zweitvertretung von BW Friesdorf führt das Feld der Kreisliga C, Gruppe 2, mit 19 Punkten an. Erfolgsgarant der Heimmannschaft ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 27 Treffern den Liga-Bestwert innehat. Friesdorf II bleibt damit weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat die Mannschaft sechs Siege und ein Unentschieden auf dem Konto.

„Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft gerade angesichts der vielen Verletzten. Es ist toll zu sehen, dass die Mannschaft sich nie aufgibt und auch nach einem Rückstand weiter macht. Wir habe uns heute vielleicht nicht den Punkt erspielt, aber wir haben in uns erkämpt“, sagte Trainer Colak nach dem Spiel

Für FC BW Friesdorf II geht es in zwei Wochen weiter, wenn am Sonntag, 23.10.2022, ISC AlHilal Bonn 2 gastiert.

FC BW Friesdorf II weiter an der Tabellenspitze

Mit 0:3 gewann die Zweite Mannschaft des FC BW Friesdorf am vergangenen Sonntag auswärts gegen den SV Beuel 06 III  und fuhr damit weitere drei Zähler ein.

FC BW Friesdorf II erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Ufuk Kazan traf in der ersten Minute zur frühen Führung. Der Spitzenreiter machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Milton Yovanni Diaz Maradiaga (10.). Bei SV Beuel 06 III kam zu Beginn der zweiten Hälfte Michael Pflitsch für Felix Dieter Becker in die Partie. Ozan Acabuga besorgte in der Schlussphase schließlich den dritten Treffer für FC BW Friesdorf II (85.). Schlussendlich reklamierte FC BW Friesdorf II nach souveränem Auftritt den Sieg  für sich und wies SV Beuel 06 III in die Schranken.

„Wir spielen schon seit Wochen auf hohem Niveau, dominieren die Spiele und lassen auch hinten nichts zu,“ honorierte Trainer Mehmet Colak die Leistung seiner Mannschaft. Nicht aber ohne die mangelnde Chancenverwertung zu monieren, an der er mit seiner Mannschaft in jeden  Fall noch weiter arbeiten will.

Vorne effektiv, hinten sattelfest – mit dem Sieg gegen SV Beuel 06 III verteidigt FC BW Friesdorf II die Tabellenführung. 25 Tore – mehr Treffer als Friesdorf II erzielte kein anderes Team der Kreisliga C, Gruppe 2.

Nächster Prüfstein für Friesdorfs Reserve sind am kommenden Sonntag die Spfr. RW Beuel. Anstoß im Sportzentrum Friesdorf ist um 12 Uhr.