Friesdorf will auch in Arnoldsweiler punkten

Am Donnerstag trifft der FC BW Friesdorf im Nachholspiel auf Viktoria Arnoldsweiler. Da möchten Trainer Thomas Huhn und sein Team an die tolle Leistung vom Sonntag gegen die SPVG FRECHEN 1920 anknüpfen und den guten Lauf mit 5 Punkten aus drei Spielen fortsetzen. Mit einem erneuten Sieg könnten die Blau-Weißen einen weiteren wichtigen Schritt in Sachen Klassenerhalt schaffen. „Um in der Mittelrheinliga zu bleiben müssten 30 Punkte reichen, daher werden wir auch gegen Arnoldsweiler konzentriert zu Werke gehen,“ verspricht Thomas Huhn.

Doch auch Viktoria Arnoldsweiler konnte zuletzt Punkten. Sie schlugen den SV Breinig am Sonntag mit 2:0 und haben somit Rückenwind.

Die Stimmung im Friesdorfer Team ist positiv, die Spieler wollen den Klassenerhalt unbedingt schaffen, viele von Ihnen würden dann auch in der kommenden Saison gerne in Friesdorf bleiben, was für das gute Klima innerhalb des Teams und mit allen Verantwortlichen rund um das Team spricht.

Anstoß ist um 20:00 Uhr auf dem Rasenplatz, Arnoldsweiler (Rasenplatz), Hölderlinweg 9, 52353 Düren.

Liontos war der Mann des Tages

Dass Innenverteidiger mitunter auch echte Goalgetterqualitäten haben, das bewies gestern Alexandros Liontos vom FC BW Friesdorf .

Er mutierte in doppelter Hinsicht zum Mann des Tages. Nicht nur, dass er gemeinsam mit seinen Abwehrkollegen zur Zufriedenheit des Friesdorfer Trainergespanns Thomas Huhn und Johannes Weitersteiner die Offensive der SPVG FRECHEN 1920 sehr gut kontrollierte. Er entpuppte sich auch im Angriff als gefährlich und zeichnete für alle drei Friesdorfer Treffer verantwortlich.

So ließ sich Liontos in der 27. Minute nicht zweimal bitten und markierte nach einer Ecke die 1:0-Führung für das Heimteam. Ganz ausschalten konnten die Friesdorfer die Offensivabteilung der Frechener allerdings nicht. Felix Krellmann vollendete in der 62. Minute vor 100 Zuschauern zum Ausgleichstreffer. Die SpVg witterte nun ihre Chance und erhöhte den Druck, aus dem jedoch kaum zwingende Chancen entstanden.

Anderes bei Blau-Weiß. Liontos brachte die SpVg FRECHEN 1920 per Doppelschlag ins Hintertreffen, als er in der 72. nach einem Freistoß zunächst auf 2:1 für die Friesdorfer erhöhte. In der 93. Minute machte er dann den Deckel endgültig drauf und vollstreckte nach Foul an Eric Gweth per Strafstoß zum 3:1 Endstand. Ein weiterer wichtiger Dreier für den Klassenerhalt.

Schon am Donnerstag geht für das Team von Thomas Huhn und Johannes Weitersteiner weiter. Dann gastiert der FC BW Friesdorf gastiert beim Viktoria Arnoldsweiler (20:00 Uhr).