Euskirchen stark, Friesdorf stärker

Mit einem verdienten 2:0-Sieg gegen den TSC Euskirchen klettert der FC Blau-Weiß Friesdorf auf den dritten Tabellenplatz.

Bonn- Euskirchen war der erwartete starke Gegner, aber die Brunetto-Elf hat über den gesamten Spielverlauf wesentlich mehr investiert und durch Tore von Max Fichtl in der 30. Minute und durch Liridon Hoxhaj in der 84. Minute verdient gewonnen.

Wenn vor allem in der 1. Halbzeit die Euskirchener zu Torchancen kamen, waren immer wieder individuelle Fehler in der Abwehr voraus gegangen. Doch die Trainer-Ansage in der Kabine fiel auf fruchtbaren Boden und so drückte Friesdorf nach der Halbzeitpause so auf das Tempo, dass Euskirchen bis zur 60. Minuten keine Luft zum Atmen bekam. Doch gut heraus gespielte Tormöglichkeiten wurden aus aussichtsreichen Positionen vergeben und lediglich sieben Eckbälle im Minutentakt dokumentierten die phasenweise Stärke der jungen Friesdorfer Mannschaft.

Trainer Guiseppe Brunetto war stolz auf die starke Leistung seiner Mannschaft, die über die gesamte Distanz ,,Euskirchen nicht ins Spiel kommen ließ und verdient gewonnen hat."

Den Sieg sicherte Liridon Hoxhaj, der sich mit dem 2:0 in der 84. Minute selbst ein Geburtstagsgeschenk machte.

Aufstellung des FC Blau-Weiß Friesdorf: David Weidner, Alexandros Liontos, Kevin Biermann, Amir Ali Mostowfi (80. Min. Edwin-Aveh-Tchankeu Stramiello), Leonard Lima Ribeiro, Edson De Oliveira da Conceicao, Lukas Püttmann (85. Min. Alisan Sert), Recep Kartal, Blendi Idrizi, Liridon Hoxhaj (90. Min. Petar Ivan Madunic), Maximilian Fichtl

Torfolge: 30. Min. 1:0 Max Fichtl, 84. Min. 2:0 Liridon Hoxhaj

Als nächsten Gegner erwarten wir zu Hause am 18.03.2018 um 15:15 Uhr den VfL After.

Verfasser: Walter Convents
Foto: Joachim Witt
15.03.2018 · 1. Mannschaft
×