Acht Tore bei Viktoria Arnoldsweiler

Acht Tore bei Viktoria Arnoldsweiler

Trotz einer 3:1-Führung reichte es mit einem extrem kleinen Kader nur zu einem 4:4-Unentschieden.

Arnoldsweiler- Aufgrund von zahlreichen Verletzungen und arbeitsbedingten Absagen fuhr Trainer Guiseppe Brunetto nur mit einem 14 Spieler großen Kader zum letzten Auswärtsspiel der Saison nach Arnoldsweiler und bereits nach fünf Minuten geriet der FC Blau-Weiß Friesdorf mit 0:1 in Rückstand. Das frühe Gegentor erinnerte in der Entstehung an den Fauxpas von Loris Karius beim Champions- League-Finale, als er Karim Benzema den Ball auf den Fuß warf und der zum 1:0 einschoss. Dieses Missgeschick geschah unserem ansonsten in der gesamten Saison immer verlässliche Torwart David Weidner, als er in Bedrängnis den Japaner Odagaki im Strafraum anschoss. Doch das war schnell vergessen, da Benjamin Nuhi für den postwendenden Ausgleich und Maximilian Fichtl und Tim Julian Pütz für die beruhigende 3:1-Führung sorgten. Auch wenn man kurz vor der Halbzeitpause noch den Anschlusstreffer hinnehmen musste, hatten wir in der 1. Halbzeit mehr Ballbesitz und das Spiel unter Kontrolle.

In der 2. Halbzeit wandelte sich das Spiel. Arnoldsweiler übernahm mehr und mehr die Initiative und schoss mit drei Toren in 25 Minuten eine 4:3- Führung heraus. Dieser Rückstand war noch glücklich, dafür uns zweimal die Latte rettete und einmal ein Schuss aus kurzer Entfernung knapp über das Tor ging. Der glückliche Ausgleich zum 4:4-Ausgleich fiel durch ein Eigentor, welches durch den eingewechselten Metin Kizil erzwungen wurde. Dieser hatte kurz vor Schluss auch noch den Siegtreffer auf dem Fuß, doch sein Schuss aus acht Meter auf das leere Tor ging knapp vorbei.

Trainer Guiseppe Brunetto sah zwei verschiedene Halbzeiten mit Vorteilen für uns in der 1. Halbzeit und nach einer Tempoerhöhung mit Vorteilen für den Gegner in der 2. Halbzeit. Das Ergebnis bewertete er ,,als leistungsgerecht." Interessierte Zuschauer waren der Bonner SC-Trainer, Daniel Zillken und der Leiter des Düsseldorfer Nachwuchs-Leistungszentrum, Frank Schäfer.

Aufstellung des FC Blau-Weiß Friesdorf: David Weidner, Alexandros Lintos, Kevin Biermann, Amir Ali Mostowfi, Etienne Kamm, Tim Julian Pütz, Recep Kartal (59. Min. Metin Kizil), Benjamin Nuhi, Liridon Hoxhaj, Maximallin Fichtl, Fatih Tuysuz.

Torfolge: 5. Min. 1:0 Meguru Odagaki, 6. Min. 1:1 Benjamin Nuhi, 17. Min. 1:2 Maximilian Fichtl, 28. Min. 1:3 Tim Julian Pütz, 42. Min. 2:3 Meguru Odagaki, 55. Min. 3:3 Yunus Kocak, 66. Min. 4:3 Masahiro Hatsushiba, 75. Min. 4:4 Dominik Hahn (Eigentor)

Das letzte Saisonspiel wird am kommenden Samstag, den 09.06.2018 auf dem Kunstrasenplatz in Friesdorf durchgeführt. Der Gegner ist die Borussia Freialdenhoven. Anstoß ist um 16:00 Uhr.

Verfasser: Walter Convents
Foto: Joachim Witt
03.06.2018 · 1. Mannschaft
×